Nachrichtenübersicht und Politgeschehen 
Informationen und News aus der Leopoldstadt - 1020-wien.at
Nachrichten 2. Bezirk /  Leopoldstadt:
Kurzmeldungen zum Tagesgeschehen
 Meldungen + + + Meldungen + + + Meldungen
Presseaussendungen LPD Wien - Fahndungen  LPD Wien
OTS Presseaussendungen - Rathauskorrespondenz
Polizei Wien Nr: 292297 - 17. November 2017 09:59 Uhr
Landeskriminalamt befreit Minderjährige
Am 15. November 2017 kontaktierte eine vermisste 16-Jährige ihre Eltern und gab an, dass sie sich in einem Bordell im 2. Bezirk aufhält. Am Telefon sagt die Vermisste, dass sie nach Hause möchte, es ihr aber nicht erlaubt wird. Die Eltern verständigten sofort die Polizei, und die Beamten vom Landeskriminalamt (Gruppe Lager) führten umgehend eine Kontrolle des besagten Bordells durch. An der Örtlichkeit kontrollierten die Beamten eine Person, die der Gesuchten sehr ähnlich sah. Im Zuge der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um die vermisste 16-Jährige handelte. Sie legitimierte sich mit einer gefälschten ID-Karte und einer gefälschten grünen Kontrollkarte...
ONLINE NETZWERK oe24 - 20. November 2017 12:45 Uhr
FPÖ-Verhandler wettert gegen ORF
Der FPÖ-Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein hat am Montag den ORF scharf attackiert. Anlass war die Ausgabe von "Im Zentrum" am Sonntagabend zum Thema Sozialdemokratie. Jenewein empörte sich danach über eine "Propagandaveranstaltung neomarxistischer Agitatoren". Er verhandelt bei den aktuellen Regierungsgesprächen das Medienkapitel mit. Jenewein kritisierte sowohl Themenwahl, denn seiner Ansicht nach handelt es sich bei der Sozialdemokratie um eine "veraltete Ideologie", als auch Gästeliste. "Warum der ORF hier fast eine Stunde Sendezeit für ein derart absurdes Schmierenstück zu Verfügung stellt, ist jedenfalls diskussionswürdig", schrieb er in einer Aussendung. Die ORF-Information werde "zunehmend zu einer Spielwiese für linke Politagitatoren"...
www.heute.at 20. November 2017 08:37 Uhr
Frau badete oben ohne:
Mit Vergewaltigung bedroht
Diese Männer werden gesucht.
Quelle: LPD - Landespolizeidirektion Niederösterreich
Das Landesamt für Verfassungsschutz ermittelt derzeit gegen mehrere Männer: Sie sollen einer Frau gedroht haben, weil sie "oben ohne" war. "Heute" hatte über den Fall mehrmals berichtet. Eine Frau ging im Sommer an einem See in Kaltenleutgeben (Bezirk Mödling) oben ohne ins Wasser, das passte vier derzeit noch unbekannten Tätern gar nicht. Die Männer umzingelten die Schwimmerin und drohten damit, sie zu vergewaltigen, sollte sie nicht sofort ein T-Shirt anziehen. Weiters gab einer der Täter dem Begleiter der Frau einen Fußtritt, wollte ihn die Böschung hinabstoßen. Der Begleiter der Frau, geschockt, konnte sich verbal gegen die Angreifer wehren und nahm die Szenen sogar auf Video auf. Hinweise können unter dem Stichwort "Kaltenleutgeben" an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (059 133 30 8333) oder jede andere Sicherheitsdienststelle gerichtet werden...
Kronen Zeitung 15. November 2017 15:12 Uhr
„Alle Moschee-Vereine in Österreich schließen!“
Integrations- und Terrorexperte Amer Albayati im Krone TV Interview.
Quelle: www.krone.at/598704 © Krone.TV (Screenshot)
Weil diese Organisationen "politischen Islam" verbreiten und "Radikalisierung" betreiben, ist der Integrations- und Terrorexperte Amer Albayati "für die Schließung von allen Moschee-Vereinen in Österreich". Ebenso plädiert der Buchautor im krone.at-Interview dafür, im Zuge dessen auch alle Kindergärten der Islamvereine zuzusperren. Albayati trat im Gespräch mit "Krone"-Moderator Gerhard Koller vehement dafür ein, dass die Kinder islamischer Familien jedenfalls österreichische Kindergärten aufsuchen sollten. Andernfalls bestehe weiterhin die Gefahr, dass diese von klein auf in Parallelgesellschaften hineinwachsen würden. "Die Radikalisierung beginnt in den Moschee-Vereinen", stellte der Integrationsexperte unumwunden klar. Viele dieser 51 Moscheen und Gebetsräume allein in Wien würden von radikalen Fundamentalisten geführt. Albayati bestätigte zudem, dass viele davon "nach grausamen Eroberern und osmanischen Kriegsverbrechern benannt" sind...
KRONEN ZEITUNG - 21. November 2017 06:00 Uhr
Intrige oder Affäre um den Bundespräsidenten
Die Aufregung um das vertrauliche Gespräch des Bundespräsidenten mit den 27 EU-Botschaftern über mögliche Folgen einer türkis-blauen Regierung nimmt kein Ende. Nun ist das Protokoll eines europäischen Diplomaten aufgetaucht mit Van der Bellens angeblichen Äußerungen bei dem Treffen. In der Hofburg ist man empört und denkt an Konsequenzen wegen Vertrauensbruch. Auch soll sich der Bundespräsident falsch wiedergegeben fühlen. Auf dem politischen Parkett ist bereits von einer bösen Intrige die Rede. In dem der "Krone" vorliegenden Protokoll hat ein Teilnehmer des Mittagessens im Wiener Hotel Imperial am 10. November seine Notizen und Anmerkungen über das Gespräch mit dem Bundespräsidenten gemacht. Das Papier zirkuliert seit dem Wochenende in politischen Kreisen. In der Aktennotiz hat der Diplomat die seiner Meinung nach Alexander Van der Bellen zuzuschreibenden Äußerungen jeweils mit dem Namenskürzel "VDB" markiert. Das Dokument ist sehr persönlich gehalten und mit privaten Anmerkungen des hochrangigen Auslandsvertreters versehen...
KRONEN ZEITUNG - 18. November 2017 08:37 Uhr
Wohin fällt Van der Bellen in türkis-blauer Frage?
Mit nobler Nachsicht umschifft FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache alle Fragen nach den als seltsam bewerteten jüngsten Aussagen von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu den Koalitionsverhandlungen. Bei einer Aussprache in der Hofburg am Freitag war aber erwartet worden, dass es nun (vorläufige) Klarheit darüber gibt, wohin das Staatsoberhaupt in der türkis-blauen Frage am Ende fällt. Das klärende Gespräch zwischen dem Bundespräsidenten und Strache war notwendig geworden, nachdem von Van der Bellen eigenartige Aussagen zum Stand der Koalitionsverhandlungen und Ministerbesetzungen bekannt geworden sind. Wie berichtet, hatte sich das Staatsoberhaupt vor EU-Botschaftern negativ über die FPÖ-Politiker Johann Gudenus und Harald Vilimsky geäußert. Und aus Rom ließ Van der Bellen zuletzt ausrichten, dass ihm bei den bisherigen türkis-blauen Verhandlungen "das Neue fehlt". Das hat hinter den Kulissen der Regierungsverhandler für Irritationen gesorgt. Vor allem, weil der Bundespräsident im Inland schweigt, aber vor Vertretern des Auslands und im Ausland zu viel redet...
ORF.at-Network  - 20. November 2017
Schulden für Brauner „moderat und verkraftbar“
Im Wiener Gemeinderat hat heute die zweitägige Debatte über das Budget des kommenden Jahres begonnen. Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) verteidigte die Schulden als „moderat und verkraftbar“  - die Opposition sieht das anders. Der Budgetvoranschlag sei „eine gefährliche Drohung“, befand NEOS-Klubchefin Beate Meinl-Reisinger. Wiens ÖVP-Chef Gernot Blümel ließ das Argument, dass die Wirtschaftskrise Budgetmaßnahmen nötig mache, nicht gelten. „Es gibt keine Krise mehr, die einzige Krise, die es gibt, ist eine Schuldenkrise, oder vielleicht die Krise ihrer Partei“, erinnerte er in seiner Rede an die Obmann-Debatte in der Wiener SPÖ. Brauner wolle dem Gemeinderat weismachen, dass eine Neuverschuldung „gottgegeben“ sei. Doch in anderen Großstädten würden Budgets konsolidiert, so Blümel. FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus warf Brauner vor, mit dem angekündigten Widerstand gegen Schwarz-Blau die Bürger einer Gebietskörperschaft gegen eine andere aufzuhetzen. Die Bundesregierung habe „eigentlich nur Gutes im Sinn“: „Wien als Bollwerk darzustellen gegen eine vernünftige Politik, das ist lächerlich.“..
Wiener Bezirkszeitung - 30. Oktober 2017 11:06 Uhr
Der Nestroyplatz wird umgestaltet:
Die Zwischenergebnisse sind da
Nestroyplatz - Praterstrasse © Erhard Gaube - www.gaube.at
Der Nestroyplatz in der Leopoldstadt. © Erhard Gaube
Der Nestroyplatz und die Praterstraße gehören nicht unbedingt zu den schönsten Orten in der Leopoldstadt. Eine Umgestaltung ist schon lange Thema und Bewohner des Zweiten können bei diesem Vorhaben mitreden. Ein Bürgerbeteiligungsverfahren wurde eingeleitet. Nun gibt es erste Ergebnisse nach den Bürger-Workshops der Gebietsbetreuung. Die Vorschläge wurden bei einer Auftaktveranstaltung, zwei Befragungen vor Ort und zwei Arbeitskreisen zum Thema Verkehr und Gestaltung erarbeitet. Die Zwischenergebnisse wurden bei einer Info-Veranstaltung von Wohnbau-Stadtrat Michael Ludwig und Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger präsentiert...
20.11.2017 Kategorie: Politik
01.08.2016 Kategorie: Politik
10.10.2017 Kategorie: Politik
04.05.2016 Kategorie: II. Bezirk
07.08.2016 Kategorie: Politik
08.06.2016 Kategorie: Politik
17.08.2017 Kategorie: Politik
04.06.2016 Kategorie: Politik
07.08.2017 Kategorie: Österreich Serien
01.07.2016 Kategorie: Politik
08.06.2016 Kategorie: Politik
30.05.2016 Kategorie: Wirtschaft
03.06.2016 Kategorie: Allgemein
Nachrichten Wien 2016
Kurzmeldungen zum Tagesgeschehen
mit Schwerpunkt Wien.
Kurzmeldungen zu Tagesgeschehen, öffentlicher Verkehr, Verkehrsprobleme, Verkehrspolitik, Bauprojekte, Stadtplanung, Wiener Gemeinderat, Sicherheit, Patientenversorgung und Gesundheit mit Schwerpunkt Wien. Die einzelnen Meldungen sind mit Quellenangaben, gegebenenfalls Autoren und externen Link zur Originalaussendung dargestellt.
01.09.2016 Kategorie: Politik
Schlagzeilen 2016
... aus dem Zusammenhang gerissen
Die Aufgabe einer Schlagzeile besteht darin, die Aufmerksamkeit eines flüchtig und selektiv lesenden Betrachters zu erzielen, ihn anzusprechen und auf den anschließenden Fließtext zu leiten. Eine Schlagzeile muss eingängig sein, auffallen und zugleich verstanden werden. Um mehr Aufmerksamkeit zu generieren, wird oft mit einer sprachlichen Zuspitzung gearbeitet. Je nach Medium, Einsatzgebiet und Zielgruppe bedient sie sich unterschiedlicher sprachlicher und stilistischer Mittel. Neben ihrer Aussage wirken Schlagzeilen vor allem durch ihre
  Gestaltung, durch Schriftwahl, Schriftgröße
und Schriftfarbe. 
08.02.2016 Kategorie: II. Bezirk
20.03.2016 Kategorie: Sicherheit
04.05.2016 Kategorie: II. Bezirk
05.03.2017 Kategorie: II. Bezirk
Kriminalstatistik 2016
Die Kriminalstatistik dient der Erfassung und Darstellung der Entwicklung des kriminellen Geschehens in Österreich.
Die Kriminalitätsstatistik aus dem Jahr 2016 zeigt: Wohnraumeinbrüche sind rückgängig, leichte Körperverletzungen angestiegen, Cybercrime bleibt Herausforderung Nummer 1.
BM.I Bundesministerium für Inneres
16.03.2017 Kategorie: Allgemein
© design Erhard Gaube 2016
Das Wetter in Wien
 
 

 
 
 
 
 
  Nachrichtenübersicht
    Polit.Tagesgeschehen
    Nachrichten Wien 2017
    Nachrichten Wien 2016
    Migrationspolitik
  Aktuelle Fahndungen
  Silberstein-Affäre 2017
  Die politische Karikatur
  Snorres Welt - Cartoons
  Politsager
  Nachrichten Europa
  Nachrichten EU
  Europapolitik
  Wirtschaftsnachrichten
  Flüchtlingskrise 2015
  Demografie Wien
  Nachrichten 2. Bezirk
    Jänner - Juni 2017
    Jänner - Dez. 2016
    Umbau Praterstraße
  Polizeidienststellen
    EMPACT
  Kriminalstatistik 2016
  Kriminalstatistik 2015
    Konfliktregelung
Bewährungshilfe
Soziale Arbeit
    Daten und Struktur
    Pfarre St. Nepomuk
Ärzte in Leopoldstadt
Nachtdienst-Apotheken
  Bildergalerien
    Wien Aussichten
    Schnappschüsse
    Bilder Leopoldstadt
300dpi Download
 
 
 
 
U-Bahnnetz Wien - Schnellverbindungen Wien  
 
Ärzte in Wien Leopoldstadt / 1020 / 2. Bezirk  
 
Dienstbereite Apotheken in Wien  
 
 
 
 
 
BMI-Sicherheits-App
Bundesministerium für Inneres
Polizei.AT ist die offizielle Polizei-App Österreichs. Neben brandaktuellen Nachrichten, Präventionstipps und Fahndungsausschreibungen bietet die App hilfreiche Informationen aus dem Bereich der Polizei.
 
Die App ist mit allen gängigen Betriebssystemen (ios, android und windows) kompatibel und steht in den App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung.
QR-Code für alle Betriebssysteme
 
 
Polizeidienststellen
Leopoldstadt
Für Notrufe gilt österreichweit die Telefonnummer 133 oder die europaweit einheitliche Notrufnummer 112.
Polizeiinspektion:
Seitenhafenstraße AGM
Tempelgasse 5a
Leopoldsgasse 18
Lassallestraße
Ausstellungsstraße 44
Die Polizeiinspektionen sind die Grundlage für die Vollziehung des Exekutivdienstes und das wesentlichste Organisationselement des Wachkörpers Bundespolizei. Sie fungieren als Bindeglieder zur Bevölkerung und den lokalen Behörden, Dienststellen und sonstigen Institutionen.
 
Strompolizei
Fachinspektion Handelskai
Wien ist Grenzkontrollstelle für die Großschifffahrt.
Sämtliche Passagiere und Besatzungsmitglieder werden im grenzüberschreitenden Verkehr überprüft.
Einsatzeinheiten (EE)
Den Beamten von Einsatzeinheiten (kurz EE) obliegen alle Amtshandlungen mit höherem Gefährdungsgrad und Spezialeinsätze soweit dies nicht in den Zuständigkeitsbereich des Einsatzkommandos COBRA fällt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Unabhängig von der Abgasmessung ist die Wichtigkeit der jährlichen Wartung, bei dieser werden durch Schmutz verlegte Abgaswege gereinigt und Sicherheitsventile überprüft!
 Eine Wartung, die gem. ÖVGW-Richtlinie G 81 durchgeführt wird, dauert je nach Verschmutzungsgrad mindestens eine Stunde.
HOTLINE
Tel: 0664/308 66 46
Notdienst rund um die Uhr
auch an Feiertagen und Wochenenden!
Service für Durchlauferhitzer, Gasheizöfen und Konvektoren. Thermenreparaturen bei allen gängigen Marken. Wir sind ein kleines Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Gasgerätetechnik. Vom einfachen Service bis zum kompliziertesten elektronischen Problem sind Sie bei uns in den besten Händen.
gasthermenservice schiefer KG
Margaretenstrasse 142, 1050 Wien
Tel: 0664/308 66 46
Thermenreparaturen bei allen in Wien gängigen Marken.
 Ein Termin für die Begutachtung und Erstellung eines Kostenvoranschlags für eine etwaige Reparatur ist kostenlos.
gasthermenservice.at
 
 
Online Apotheke
Barmherzigen Brüder
Qualität bei Arzneimitteln
seit 250 Jahren
Ab sofort können Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika sowie alternativmedizinische Produkte über den Online-Apotheken-Shop der Apotheke Linz bestellt werden.
Mit der bequemen Suchfunktion auf der Internetseite können Sie rasch interessante Produkte oder Themen finden. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich telefonisch per
Hotline 0732 774 190
ausführlich, kostenlos und kompetent beraten zu lassen.
Die Online Apotheke der Barmherzigen Brüder bietet Ihnen eine große Auswahl an Arzneimitteln, Medizinprodukten, Nahrungsergänzungsmitten, alternativmedizinischen Produkten sowie Kosmetika, die Sie schnell, komfortabel und günstig 24 Stunden täglich zu sich nach Hause bestellen können.
apotheke
barmherzige-brueder.at
 
 
 
 
 
© design by gaube 2016
design by gaube