Die Nationalratswahl 2017
Christian Kern und die "Die Silberstein-Affäre"
"Wir müssen ihn von einem sauberen
in einen schmutzigen Kandidaten verwandeln"
- Tal Silberstein, 2005 -
Schmutzkübelkampagne der SPÖ an der ÖVP und FPÖ. Es wurden bewusst mit verfälschenden Statements und Postings gearbeitet. Eine Facebook-Seite hetzt mit fremdenfeindlichen und antisemitischen Inhalten gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Dem Anschein nach stecken dahinter ÖVP und FPÖ – tatsächlich aber sind es Berater der SPÖ. SPÖ-Berater Silberstein organisierte die Facebook-Seiten.
Die Facebook-Seiten wurden nach der SPÖ Entlassung von Tal Silberstein weiter betrieben. Ex-Berater Tal Silberstein spielte eine deutlich wichtigere Rolle als von Kanzler Christian Kern zugegeben. Laut dem Insider war Silberstein auch keineswegs nur in der Partei tätig. „Wenn er in Wien war, hat er öfter Termine im Kanzleramt gehabt und Kern auch persönlich getroffen“, weiß der SPÖ-Mann.
Österreich ist dank Medienberichterstattung noch rechtzeitig
mit einem "Horror-Wahlkampfszenario" aufgewacht.
Die chronologische Reihenfolge hier:
KRONEN ZEITUNG  - 25. Oktober 2017 10:22 Uhr
Ex-Jedermann: „So ein Wahlkampf ist widerwärtig“
Schauspieler Peter Simonischek hat sich über den jüngsten Schmutzkübel-Wahlkampf der Parteien in Österreich empört gezeigt:
"Sich so abzuputzen, das war so widerwärtig." Besonders hart ins Gericht
ging er dabei mit der SPÖ: "Der kurze Satz 'Ja, das war ein Fehler'
wurde stereotyp wiederholt, um sofort danach zu einem Rundumschlag auszuholen und so viel Dreck wie möglich auf die anderen Parteien zu verteilen. Mir ist in so einem Fall das Opfer aber immer sympathischer."
ÖVP-Chef Sebastian Kurz nahm Simonischek in Schutz. Die große Koalition hat sich für den "Rekord-Jedermann" aufgebraucht.
"Ich habe bisher grundsätzlich SPÖ gewählt. Und das hat sich für dieses Mal - hoffentlich nicht für immer - völlig erledigt. Die SPÖ ist mir durch diesen Wahlkampf derart suspekt geworden", sagte Simonischek im Interview mit der "Presse" am Mittwoch. Aufgrund der jüngsten Aussagen mancher Genossen habe der 71-Jährige nicht das Gefühl, dass der Wahlkampf für die Sozialdemokraten vorbei sei....
...Trotz der starken Zugewinne von ÖVP und FPÖ ist für Simonischek der Begriff "Rechtsruck" irritierend. "Ich möchte nichts verharmlosen, aber der Begriff, der durch alle Medien geht, soll Angst machen. Es wird mit der Angst vor der Wiederkehr des Nationalsozialismus gespielt - und das halte ich für völlig überzogen."...
www.krone.at/595243 
ONLINE NETZWERK oe24  - 16. Oktober 2017 00:24 Uhr
Erstmals verliert ein SP-Kanzler Platz 1
Eine historische Schlappe für die Sozialdemokraten, doch Wien rettet SPÖ vor Absturz. Viktor Klima war der erste SPÖ-Kanzler, der das Kanzleramt am Verhandlungstisch verlor. Christian Kern wird aber der erste rote Kanzler sein, der den ersten Platz der SPÖ an der Wahl­urne verlor. Die SPÖ kommt laut der ORF-Hochrechnung am späten Sonntagabend auf knapp 27 % – das wäre ganz knapp Platz 2 (Ganz sicher ist das aber erst, wenn die Wahlkarten ausgezählt sind)
www.oe24.at/Erstmals-verliert-ein-SP-Kanzler-Platz 1
Wochenblick.at  - 13. Oktober 2017
Wäre VdB ohne Tal Silberstein gar nicht Präsident geworden?
In sozialen Medien geht derzeit das Gerücht um, dass Alexander van der Bellen den Sieg nur Tal Silberstein zu verdanken hat. Was sind die Hintergründe?
www.wochenblick.at/waere-vdb-ohne-silberstein-gar-nicht-praesident-geworden
KRONEN ZEITUNG  - 13. Oktober 2017 14:55 Uhr
Riesengroße Resonanz auf den
„Krone“-Kanzler-Check: Kern in der Kritik
Wie ticken die Spitzenkandidaten abseits von Fernsehkameras? Erstmals in der Geschichte stellten sich Top-Politiker einem objektiven Persönlichkeitstest. Unser Kanzler-Check sorgte innerhalb der Parteien, aber auch bei den Wählern für viel Zündstoff - ganz besonders der Testabbruch von Christian Kern.
www.krone.at/593351         
DEUTSCHLANDFUNK  - 13. Oktober 2017
"Es gibt in Österreich
einen großen Wunsch nach Veränderung"
Wird der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) am Sonntag zum neuen Kanzler gewählt? Momentan stehe noch überhaupt kein Wahlsieger fest, sagte der österreichische Journalist Armin Wolf im Dlf. Aber: Kurz sei der große Favorit. Er habe sich selbst als der positioniert, der für das Neue stehe.
www.deutschlandfunk.de/vor-der-nationalratswahl-in-oesterreich
KRONEN ZEITUNG  - 13. Oktober 2017 08:01 Uhr
Schlachtruf des VSStÖ: „Kurz & Strache verhindern“
Der Verband Sozialistischer Studenten (VSStÖ) hat eine deutliche Warnung vor einer Koalition der Kurz-ÖVP mit der Strache-FPÖ nach der Nationalratswahl am Sonntag ausgesprochen. Wie krone.at am Dienstag auf Nachfrage bei der Wiener Polizei erfuhr, sei für Sonntagabend eine Protestkundgebung in der Wiener Innenstadt angemeldet worden, die wohl nicht aus dem schwarzen oder blauen Lager kommt. "Eine Privatperson hat für den 15. Oktober, von 18 Uhr bis 23 Uhr, eine Demo 'Nie wieder Schwarz-Blau!' angemeldet", berichtete Polizeisprecher Harald Sörös.
www.krone.at/593289        
KRONEN ZEITUNG  - 12. Oktober 2017 17:59 Uhr
Silberstein-Affäre: Anzeige
Journalisten von Ex-Agenten beschattet
Aktuell besteht dringender Tatverdacht gegen Mitarbeiter einer israelischen Securityfirma, mehrere österreichische Journalisten in Wien observiert zu haben. Wie die "Krone" aus Kreisen der Exekutive erfuhr, erstattete eine Redakteurin der Tageszeitung "Die Presse" Strafanzeige beim Landesamt für Verfassungsschutz - diese Journalistin war maßgeblich an der Aufdeckung sämtlicher Hintergründe der "Dirty Campaigning"-Affäre beteiligt. Aus dem Büro des Verfassungsschutzes sickerte dazu durch: "Die Verdachtsmomente sind ernst zu nehmen, es dürften mehrere Journalisten auch von anderen Medien von einer israelischen Securityfirma überwacht worden sein." Es sei nicht auszuschließen, dass es sich dabei um Mitarbeiter der privaten Überwachungsagentur Black Cube in Tel Aviv handelte.
www.krone.at/593237       
KRONEN ZEITUNG  - 12. Oktober 2017 15:33 Uhr
Kern per Abstimmung in die Nationalratssitzung zurückgeholt
Kern gab im Nationalrat auch eine kurze Erklärung ab, was den versammelten Abgeordneten nicht gefiel. Ebenso wenig erfreut waren sie über das anschließende Verschwinden des SPÖ-Chefs. Die Grünen ließen gar abstimmen, ob der Kanzler zur Debatte geholt werden sollte. SP-Klubchef Andreas Schieder warf ein, dass Kern eigentlich durch Staatssekretärin Muna Duzdar ordentlich vertreten sei. An der Abstimmung änderte das nichts.
Alle vier anderen Fraktionen und die freien Mandatare sprangen auf, um Kern herholen zu lassen, woraufhin sich sogar die roten Abgeordneten aus ihren Sesseln erhoben.
www.krone.at/593151        
KRONEN ZEITUNG  - 12. Oktober 2017 15:33 Uhr
Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Christian Kern
Die Freiheitlichen brachten am Donnerstag im Parlament einen Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Christian Kern ein - der SPÖ-Chef habe die Republik (Zitat) "mit seinem schmutzigen Wahlkampf in eine Staatskrise manövriert". Hätte dieser Antrag auch die Zustimmung der ÖVP, wäre Kern jetzt, nur drei Tage vor der Wahl, zum Rückzug aus seinem Amt gezwungen.
www.krone.at/593151        
ONLINE NETZWERK oe24  - 12. Oktober 2017 06:08 Uhr
Streit in SPÖ um Kern-Nachfolger
Zwei rote Lager bereiten sich auf Kern-Nachfolge vor.
Eines will Opposition, eines regieren.
www.oe24.at/Streit-in-SPOe-um-Kern-Nachfolger
HEUTE.at  - 10. Oktober 2017 18:18Uhr
Kanzler Kern wirbt jetzt auf Türkisch um Wähler
Anfänglich wollte die SPÖ ihre Kampagne nur auf Deutsch verfassen.
Fünf Tage vor der Wahl ist dieser Vorsatz offenbar über Bord geflogen
– die FPÖ schäumt. Die SPÖ wirbt damit gezielt bei österreichischen
Bürgern mit Migrationshintergrund um Stimmen.
www.heute.at/SPÖ-fuehrt-jetzt-Wahlkampf-auch-auf-Tuerkisch-und-Arabisch
KRONEN ZEITUNG  - 10. Oktober 2017 17:19 Uhr
Wer führt ab Sonntag in der SPÖ die Regie?
Wer übernimmt ab Sonntagnachmittag die Regie in der SPÖ?
Offiziell lenkt natürlich weiter Bundeskanzler Christian Kern die Partei.
Aber seit Mitte vergangener Woche häufen sich in Wien die Treffen verschiedener Gruppen, um Vorbereitungen für den Tag nach den Wahlen zu treffen.
www.krone.at/592839       
ONLINE NETZWERK oe24  - 10. Oktober 2017 16:51Uhr
Kanzler Kern wirbt auf Arabisch
SPÖ-Chef Christian Kern wirbt mehrsprachig um eine Stimme. Auf seiner Homepage findet sich Information zur Nationalratswahl auch in Arabisch, Bosnisch, Kroatisch, Türkisch und Englisch, darunter jeweils auf Deutsch. Die Zweisprachigkeit sei bewusst gewählt worden, um zweisprachige Personen anzusprechen, hieß es zur APA. Die FPÖ sah darin hingegen eine "weitere Bestätigung der von der SPÖ tolerierten Parallelgesellschaften". Generalsekretär Herbert Kickl kritisiert in einer Aussendung den Bundeskanzler scharf. „Ich finde es extrem unehrlich, wenn man nach außen so tut, als ob man auf Wahlwerbung in Fremdsprachen verzichten würde, und dann für ‚Eingeweihte‘ quasi einen Geheimzugang auf die eigene Webseite schafft“.
www.oe24.at/Kanzler-Kern-wirbt-auf-Arabisch
Wirtschaftsbund Steiermark  - 10. Oktober 2017 16:08 Uhr
Bundeskanzler Kern verliert die Nerven
WB-Obmann Präsident Ing. Josef Herk zeigt sich überaus schockiert über die gestrige Wortmeldung des amtierenden Bundeskanzlers im TV-Duell Kern gegen Strache zur aktuellen Lage der Druckerei Klampfer in der Steiermark. Kern stellte darin die Lüge auf, die Weizer Druckerei würde ihren Mitarbeitern das 13. und 14. Monatsgehalt streichen. „Anscheinend liegen die Nerven bei Christian Kern so kurz vor der Wahl blank. Anders kann ich mir sein Verhalten zur Causa Druckerei Klampfer nicht erklären“, so Herk. „Es muss in unserem Sinn liegen, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Kampfmaßnahmen und die Verbreitung von Lügen sind nicht nur eine Frechheit, sondern – gelinde gesagt – einfach nur kontraproduktiv“, so der WB-Obmann, „ich fordere sowohl die Gewerkschaft als auch Christian Kern dazu auf, sich von solchen Vorgangsweisen zu distanzieren!“
www.ots.at/bundeskanzler-kern-verliert-die-nerven      
KRONEN ZEITUNG  - 10. Oktober 2017 15:00 Uhr
Warum Kern beim Check nicht mitmachen wollte
So wie alle anderen Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl hatte auch Bundeskanzler Christian Kern zugesagt, den objektiven Persönlichkeits-Check "Wer kann Kanzler?" des international renommierten Personalberaters HILL zu absolvieren. Doch dann passierte es: Mitten im Test brach Kern plötzlich ab. Kern will zwischen seiner Person und seiner Funktion als Kanzler nicht unterscheiden. Quasi Christian Bundeskanzler. Kern ist wichtig, was jene über ihn denken, zu denen er aufschaut. Was andere über ihn denken, wenn er eine wissenschaftliche, objektive Persönlichkeitsanalyse verweigert, scheint ihm weniger wichtig zu sein.
Das kann gut - oder auch weniger gut sein.
www.krone.at/592764     
KRONEN ZEITUNG  - 10. Oktober 2017 14:47 Uhr
„Leute wie Silberstein verschmutzen die Republik“
Peter Pilz, Aufdecker der Nation und Albtraum aller Eurofighter-Lobbyisten,
war am Dienstag der erste Gast im "Krone"-Wahlstudio.
Im Gespräch mit Innenpolitik-Chef Claus Pándi und Moderator Gerhard Koller nahm Pilz nicht nur zur Silberstein-Affäre rund um die SPÖ Stellung, sondern sprach auch über seine U-Ausschuss-Arbeit, sein Leben im Gemeindebau und warum er sich selbst von Morddrohungen nicht einschüchtern lässt.
www.krone.at/592765      
KRONEN ZEITUNG  - 10. Oktober 2017 07:45 Uhr
5 Tage vor Wahl: Linke Demo steht schon fest!
Bis zur Wahl des Jahres in Österreich sind zwar noch fünf Tage Zeit, doch bereits jetzt dürfte man im linken Lager mit einem Debakel und einer Niederlage rechnen.
Denn nur eine Stunde nach dem Schließen des letzten Wahllokals wollen sich am Sonntag ab 18 Uhr Demonstranten vor dem Wiener Parlament versammeln - und zwar unter dem Motto: "Nie wieder Schwarz-Blau!"
www.krone.at/592736      
KRONEN ZEITUNG  - 10. Oktober 2017 06:54 Uhr
Warum zahlte SPÖ 106.000 Euro mehr an Silberstein?
Neben in den schriftlich vorliegenden Rechungen, welche die SPÖ offenlegte, ist lediglich von 360.000 Euro die Rede - laut dem interimistischen Geschäftsführer Christoph Matznetter wurden aber 536.000 Euro an Silberstein überwiesen.
Was wurde also mit dem Rest bezahlt?
www.krone.at/592735    
ONLINE NETZWERK oe24  - 09. Oktober 2017 23:27Uhr
Krimi um Silberstein: Insider packt aus
Im Silberstein-Skandal lichten sich die Nebel. Der Berater war näher am Kanzler dran, als es diesem jetzt lieb sein kann. Laut dem Insider war Silberstein auch keineswegs nur in der Partei tätig. „Wenn er in Wien war, hat er öfter Termine im Kanzleramt gehabt und Kern auch persönlich getroffen“, weiß der SPÖ-Mann.
www.oe24.at/Krimi-um-Silberstein-Insider-packt-aus
ONLINE NETZWERK oe24  - 09. Oktober 2017 19:34Uhr
Kurz-Kandidat Dönmez soll für Saudis lobbyiert haben
"Nach dem Motto: Zufällig ein paar Tage vor der Wahl anpatzen, irgendetwas wird schon hängenbleiben. Leicht durchschaubar und lächerlich!", erklärte Dönmez im Kurznachrichtendienst Twitter. Im Konkreten geht es um Dönmez' Plattform "Stop Extremism". Diese soll Öffentlichkeitsarbeit gegen die Türkei, die Muslimbrüderschaft und Katar betrieben haben. Dass Saudi-Arabien als Geldgeber hinter seiner Plattform stehen könnte, wies Dönmez zurück. Er sei als schärfster Kritiker der Saudis bekannt.
www.oe24.at//Kurz-Kandidat-Doenmez-soll-fuer-Saudis-lobbyiert-haben
ONLINE NETZWERK oe24  - 08. Oktober 2017 23:45 Uhr
Schon im Jänner: SP-Kampagne gegen Kurz
Ende Jänner schickte Tal ­Silberstein „Angriffswelle“ ­gegen Kurz an Kern.
www.oe24.at/Schon-im-Jaenner-SP-Kampagne-gegen-Kurz
Die Presse  - 09. Oktober 2017 17:01 Uhr
ÖGB und AK legen sich quer
gegen Kerns Zugeständnis an Kurz
Kritik an der geplanten Zusammenlegung von Arbeiter- und
Angestelltenbetriebsräten. ÖVP-Chef Kurz hatte diese Änderung
bei den Betriebsräten vehement eingefordert, Kern stimmte zu: „Ja gern.“
diepresse.com/OeGB-und-AK-legen-sich-quer-gegen-Kerns-Zugestaendnis-an 
Die Presse  - 09. Oktober 2017 11:46 Uhr
Kurz gegen Kern: Rekord für Puls 4 bei Kanzler-Duell
Im Durchschnitt verfolgten 622.800 Zuseher das gestrige Duell Kurz gegen Kern,
die Analyse noch mehr. Die Konfrontation
Strache-Kurz erreichte durchschnittlich 586.700 Österreicher.
diepresse.com/Kurz-gegen-Kern_Rekord-fuer-Puls-4-bei-KanzlerDuell  
ONLINE NETZWERK oe24  - 08. Oktober 2017 23:45 Uhr
Schon im Jänner: SP-Kampagne gegen Kurz
Ende Jänner schickte Tal ­Silberstein „Angriffswelle“ ­gegen Kurz an Kern.
www.oe24.at/Schon-im-Jaenner-SP-Kampagne-gegen-Kurz
ONLINE NETZWERK oe24  - 08. Oktober 2017 21:33 Uhr
Kern & Kurz: Hassduell im TV
Es flogen die Fetzen. Am Sonntag kam es zum harten Schlagabtausch
zwischen Kern und Kurz in Causa Silberstein.
www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/Kern-Kurz-Hassduell-im-TV
ONLINE NETZWERK oe24  - 08. Oktober 2017 10:20 Uhr
Die geheime Silberstein-Kampagne
Die SPÖ hatte bereits im Jänner fertigen Anti-Kurz-Wahlkampf.
Die Kampagne wäre auf fünf Wellen aufgeteilt gewesen: In einer ersten Serie wäre die „Attack Wave“ gestanden – die Angriffswelle, die bereits im Jänner klar Sebastian Kurz im Visier hatte. SPÖ wollte »ÖVP in die Opposition schicken«
www.oe24.at/Die-geheime-Silberstein-Kampagne
ONLINE NETZWERK oe24  - 08. Oktober 2017 08:08 Uhr
ÖVP-Chef Kurz: "SPÖ wollte Wahlkampf zerstören"
Im ÖSTERREICH-­Interview richtet ÖVP-Chef Sebastian Kurz der SPÖ aus, sie möge die „Anpatzversuche“ gegen ihn unterlassen. Man habe Tal Silberstein nur engagiert, um den ÖVP-Wahlkampf zu zerstören, so Kurz.
www.oe24.at/SPOe-wollte-Wahlkampf-zerstoeren
KRONEN ZEITUNG  - 08. Oktober 2017 07:24 Uhr
Kern: „Ich hab‘ eine große Nase, aber ich lüge nicht!“
Die zwölfjährige Amelie die den Spitzenkandidaten der SPÖ vor laufenden Kameras mit einigen harten Fragen konfrontiert hat - etwa, ob Politiker wirklich so viel lügen?
www.krone.at/592360   
KRONEN ZEITUNG  - 07. Oktober 2017 20:00 Uhr
Diese Schlammschlacht schadet ganz Österreich!
Alt-Bundespräsident Heinz Fischer: "Tal Silberstein war ein großer Fehler, der Versuch, sich mit Leugnen und alles Abstreiten über die Ziellinie zu retten, ist erst recht nicht akzeptabel. Damit wurde das Vertrauen in die Politik stark erschüttert."
www.krone.at/592371  
ONLINE NETZWERK oe24  - 07. Oktober 2017 17:23 Uhr
Kronzeugin bedroht: SPÖ distanziert sich von Fußi
Die SPÖ hat sich von Kommunikationsberater Rudi Fußi distanziert. Die Bedrohung der Silberstein-Mitarbeiterin sei eine 'unentschuldbare Vorgangsweise'.
www.oe24.at/oKronzeugin-bedroht-SPOe-distanziert-sich-von-Fussi
KURIER  - 07. Oktober 2017 18:31 Uhr
"Silbersteins Wort war für Kern Gebot"
„Er hat seine Machtposition mit sehr manipulativen Methoden ausgebaut“, umschreibt ein SPÖ-Mitstreiter die Peitschenknaller-Qualitäten des geheimnisvollen Kanzlermachers. Der israelische Spindoktor agierte stets im Hintergrund.
kurier.at/politik/inland/silbersteins-wort-war-fuer-kern-gebot
Die Presse  - 07. Oktober 2017 17:01 Uhr
Videobotschaft: Kern bedauert Mitverantwortung
"Ich bedaure, dass meine Partei und ich eine Mitverantwortung tragen für diese Entwicklung", erklärte Kern. Die ÖVP kritisierte den Kanzler umgehend.
diepresse.com/Videobotschaft_Kern-bedauert-Mitverantwortung
KRONEN ZEITUNG  - 07. Oktober 2017 11:24 Uhr
Wahlkrimi eskaliert:
Kanzlerberater bombardiert  Kronzeugin per Whatsapp
Ein Berater und Redenschreiber des Kanzlers setzt Anna J., die Kronzeugin
des Silberstein-Skandals, via Mobiltelefon unter Druck und bietet Schweigegeld an.
www.krone.at/592361 
ONLINE NETZWERK oe24  - 07. Oktober 2017 11:52 Uhr
Kurz in Graz: "Massive Aktionen, um uns anzupatzen"
ÖVP-Spitzenkandidat: SPÖ und Tal Silberstein "stecken dahinter".
www.oe24.at/Kurz-in-Graz-Massive-Aktionen-um-uns-anzupatzen
ONLINE NETZWERK oe24  - 07. Oktober 2017 10:59 Uhr
'Demo-Samstag' legt Wiener City lahm
Gleich drei Demos an einem Samstagnachmittag - eine von der "Offensive gegen Rechts", die gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ demonstriert.
www.oe24.at/oesterreich/chronik/Demo-Samstag-legt-Wiener-City-lahm
KRONEN ZEITUNG  - 06. Oktober 2017 17:43 Uhr
Neue Wahlkampftaktik:
SPÖ setzt jetzt auf den Mitleidseffekt
Um die angepeilte Wirkung eines Mitleidseffekts zu verstärken,
wird auch die Ehefrau des Kanzlers öffentlich eingesetzt.
www.krone.at/592268
KURIER  - 06. Oktober 2017 16:42 Uhr
Kurz: "Werde von vorne bis hinten mit Dreck beworfen"
ÖVP-Chef Sebastian Kurz geht in einem Facebook-Video nicht auf die jüngsten Vorwürfe rund um den Silberstein-Mitarbeiter Peter Puller ein und will den Fokus wieder auf die Kampagnenführung von Tal Silberstein lenken.
kurier.at/kurz-werde-von-vorne-bis-hinten-mit-dreck-beworfen
HEUTE.at  - 06. Oktober 2017 14:35 Uhr
Strache: "Geniere mich für diese SPÖ und ÖVP"
Ein Kurz-Sprecher soll einem Berater ein unmoralisches Angebot gemacht haben,
die Koalition klagt sich gegenseitig. FP-Chef Strache sieht ein "Bild des Jammers".
www.heute.at/Strache---Geniere-mich-fuer-diese-SP--und--VP
ONLINE NETZWERK oe24  - 06. Oktober 2017 13:19 Uhr
Kickl: Affäre ist rot-schwarzes Sittenbild
SPÖ und ÖVP sind meilenweit von ihrem Anspruch,
Verantwortung für Österreich zu tragen, entfernt.
www.oe24.at/fpoe/Kickl-Affaere-ist-rot-schwarzes-Sittenbild
1020-wien.at / Erhard Gaube - 06. Oktober 2017 12:40 Uhr
... das Bild zum aktuellen Tagesgeschehen
© Erhard Gaube - www.gaube.at
"Ohne Worte"
© Erhard Gaube - www.gaube.at
"Die Realität hat das Bild eingeholt. Die schwarze Fahne hing hier
vermutlich zum trocknen aus dem Fenster. Zufällig aufgenommen
am Kagraner Platz beim Warten auf die 26er; 15. Juni 2017.
Keine Überarbeitung oder Bildmontage, kein Fake-Bild ..."
www.facebook.com/praterstrasse
KRONEN ZEITUNG  - 06. Oktober 2017 11:44 Uhr
Matznetter: „Ich empfehle Kurz den Rücktritt“
Laut Matznetter habe Köstinger "definitiv falsche Aussagen" getätigt.
Er legte außerdem Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) den Rücktritt nahe.
www.krone.at/592195  
KRONEN ZEITUNG  - 06. Oktober 2017 11:18 Uhr
ÖVP klagt SPÖ und Puller wegen Verhetzung
"Das Maß ist voll, wir klagen", sagte Generalsekretärin Elisabeth Köstinger.
www.krone.at/592156 
KURIER  - 06. Oktober 2017 06:00 Uhr
Medien: "Kern als Totengräber seiner politischen Familie"
So sehen Le Monde & Co den Wahlkampf in Österreich.
kurier.at/reaktionen-kern-als-totengraeber-seiner-politischen-familie
derSTANDARD.at  - 05. Oktober 2017 18:12 Uhr
Häupl: "Die Oppositionsrolle ist ja nicht schandbar"
Für Wiens Bürgermeister Michael Häupl ist trotz der Causa Silberstein Platz eins für die SPÖ "denkmöglich". Opposition sei aber in Ordnung.
derstandard.at/Haeupl-Die-Oppositionsrolle-ist-ja-nicht-schandbar
ONLINE NETZWERK oe24  - 05. Oktober 2017 16:22 Uhr
ÖVP: Kern wurde "der Falschinformation überführt"
Köstinger fordert weitere Antworten zu möglichen Nebenabsprachen.
www.oe24.at/OeVP-Kern-wurde-der-Falschinformation-ueberfuehrt
ONLINE NETZWERK oe24  - 05. Oktober 2017 16:11 Uhr
Kanzler-Frau inszeniert sich in Video als "Opfer"
Auf Facebook gibt es auch viel Kritik am "inszenierten" Video der Kanzler-Gattin:
Sie würde den Text von einem Teleprompter ablesen und nun versuchen,
die "Opfer-Rolle" zu spielen und auf die Tränendrüse zu drücken.
www.oe24.at/Kanzler-Frau-inszeniert-sich-in-Video-als-Opfer
WIENER ZEITUNG  - 05. Oktober 2017 13:55 Uhr
SPÖ legt Vertrag mit Silberstein offen
Die SPÖ hat Donnerstag den Vertrag mit ihrem Ex-Berater Tal Silberstein und einen Bericht des Wirtschaftsprüfers der Partei dazu vorgelegt. Demnach hat die Partei Silberstein bzw. seiner Agentur 536.000 Euro bezahlt.
www.wienerzeitung.at/SPOe-legt-Vertrag-mit-Silberstein-offen
ONLINE NETZWERK oe24  - 05. Oktober 2017 12:15 Uhr
So wollte sich Kern am ORF rächen
"Teilen und herrschen wäre der Gedanke"
Kanzlerteam beschloss nach Bürgerforum schärfere Gangart gegen ORF.
www.oe24.at/spoe/So-wollte-sich-Kern-am-ORF-raechen
ONLINE NETZWERK oe24  - 05. Oktober 2017 12:15 Uhr
SPÖ-nahe Facebook-Seite vergleicht Kurz mit Hitler
Screenshot der Facebook-Seite  - Quelle: ONLINE NETZWERK oe24
Die SPÖ-nahe Facebook-Seite „Freunde der SPÖ-Oberhausen – Ortsorganisation“ teilte einen Beitrag vom Linksaktivisten Klaus Kufner. Darin vergleicht der Linksaktivist die grafische Gestaltung der Kurz-Wahlplakate mit einer Darstellung von Hitler.
www.oe24.at/SPOe-nahe-Facebook-Seite-vergleicht-Kurz-mit-Hitler
ONLINE NETZWERK oe24  - 03. Oktober 2017 19:37 Uhr
Silberstein-Affäre: FPÖ sieht Verbindung zur Hofburg-Wahl
Der jetzt von der SPÖ suspendierte Paul Pöchhacker habe bereits im Präsidentschaftswahlkampf „moralische Grenzen“ überschritten. Damals hatte Pöchhacker auf Twitter Helmut Qualtingers brutales "Krüppellied" gepostet und es ausdrücklich dem behinderten FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer gewidmet.
www.oe24.at/Silberstein-Affaere-FPOe-sieht-Verbindung-zur-Hofburg-Wahl
ONLINE NETZWERK oe24  - 03. Oktober 2017 12:44 Uhr
Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP):
Dirty Campaigning der SPÖ hat "Tiefpunkt erreicht"
Die von der SPÖ kolportierte Mitwisserschaft anderer in der Causa bezeichnete Sobotka als "unglaubwürdig". "Wie der Informationsfluss in der SPÖ offenbar gelaufen ist, da zeigen sich jeden Tag neue, verwunderte Meinungen darüber.
www.oe24.at/Sobotka-Dirty-Campaigning-der-SPOe-hat-Tiefpunkt-erreicht
PROFIL.at  - 03. Oktober 2017
Dirty-Campaigning-Affäre: SPÖ-Team machte
nach  Silberstein-Festnahme weiter wie zuvor
Profil-Recherchen beweisen: Alle Beiträge auf antisemitischer
Anti-Kurz-Facebook-Seite stammen von denselben Autoren.
www.profil.at/oesterreich/silberstein-8346795 
PROFIL.at  - 02. Oktober 2017
SPÖ-Wahlkampf-Dokumente:
"Wir brauchen einen Feind"
Bisher unbekannte Wahlkampf-Dokumente beweisen fragwürdige Dirty-Campaigning-Aktivitäten der SPÖ. Ex-Berater Tal Silberstein spielte eine deutlich wichtigere Rolle als von Kanzler Christian Kern zugegeben. (Artikel erschien am 18. September 2017.)
www.profil.at/oesterreich/spoe-wahlkampf-dokumente-silberstein-kern
WOCHENBLICK.at  - 01. Oktober 2017 23:39 Uhr
Christian Kern ist rücktrittsreif!
Wer mit dem Finger auf andere zeigt, tut dies gern um von sich abzulenken,
weil der Fingerzeiger meist selbst jede Menge Dreck am Stecken hat.
www.wochenblick.at/christian-kern-ist-ruecktrittsreif/
ONLINE NETZWERK oe24  - 01. Oktober 2017 23:42 Uhr
Das Drama des Christian Kern:
Was wusste er, was hat er getan?
Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.
www.oe24.at/Das-Drama-des-Christian-Kern-Was-wusste-er-was-hat-er-getan
Die Presse  - 01. Oktober 2017 18:41 Uhr
Lunacek erwartet Entschuldigung von Christian Kern
Für die grüne Listenerste ist die Causa "ein Tiefpunkt, der seinesgleichen sucht".
diepresse.com/Lunacek-erwartet-Entschuldigung-von-Christian-Kern 
ONLINE NETZWERK oe24  - 30. September 2017 23:39 Uhr
Die dubiose Israel-Firma des Kanzlers
Kern beteiligt an Foresight in Tel Aviv.
Partner ist wegen Bestechung eines Ministers angeklagt.
www.oe24.at/Die-dubiose-Israel-Firma-des-Kanzlers
ONLINE NETZWERK oe24  - 30. September 2017 12:54 Uhr
SPÖ-Negativkampagne: Andere Parteien empört
Die ÖVP sieht eine "rote Linie" überschritten, die Grünen sprechen von "Irrsinn".
www.oe24.at/SPOe-Negativkampagne-Andere-Parteien-empoert
WIENER ZEITUNG  - 30. September 2017 12:08 Uhr
Georg Niedermühlbichler tritt zurück
Am Samstag musste SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter
Georg Niedermühlbichler nach schweren Dirty Campaigning-Vorwürfen seinen
Rücktritt erklären. Die rassistische und teils antisemitische Seite
"Die Wahrheit über Sebastian Kurz" sowie der Auftritt "Wir für Sebastian Kurz",
der sich als Fanseite für den ÖVP-Spitzenkandidaten ausgibt, wurden demnach
im Auftrag Silbersteins bzw. der SPÖ produziert.
www.wienerzeitung.at/nationalratswahl/920222_Parallelstruktur
PROFIL.at  - 30. September 2017
SPÖ-Berater Silberstein organisierte
rechte Facebook-Seite gegen Kurz
Eine Facebook-Seite hetzt mit fremdenfeindlichen und antisemitischen Inhalten
gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Dem Anschein nach stecken dahinter
Rechte und Blaue – tatsächlich aber sind es Berater der SPÖ.
www.profil.at/oesterreich/wahrheit-kurz-spoe-8342070
Facebook-Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz"
Die Facebook-Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" - Quelle: PROFIL
Die Facebook-Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" hat 16.000 Abonnenten, die keine Fans des ÖVP-Obmanns mehr werden. An eingängigem Anschauungsmaterial zu ihrem Lieblingsfeind wird ihnen einiges geboten: "Fake-Basti"-Beschimpfungen in allen Tonlagen, höhnische Videos und viele Fotomontagen – Kurz beim Glyphosat-Verspritzen auf dem Acker, Kurz als Wolfgang Schüssels Marionette, Kurz als Münchhausen auf der Kanonenkugel. Vor allem brandmarkt die Facebook-Seite den ÖVP-Chef als Islam-Versteher, der für "eine neue Willkommenskultur", ungezügelten Zuzug von Migranten und Bevorzugung von Ausländern stehe. Garniert werden die Beiträge mit Kommentaren von FPÖ-Sympathisanten (Kurz ist "eine billige Kopie von HC Strache") und Wahlempfehlungen für Blau.Was sich freiheitlich liest und auch freiheitlich anhört, muss nicht zwangsläufig freiheitlich sein. Bisher wurde die Facebook-Seite aufgrund ihrer xenophoben Inhalte dem blauen oder rechten Umfeld zugeschrieben. Doch profil vorliegende Informationen belegen: Hinter "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" (und weiteren schmutzigen Geheimoperationen) steckt tatsächlich die SPÖ – genauer: Christian Kerns umstrittener früherer Berater Tal Silberstein. Ein Großteil richtet sich vor allem gegen Migranten. Der absolute Tiefpunkt: In einem Beitrag wird Kurz vorgeworfen, Teil eines "dubiosen politischen Netzwerks" des "Milliardärs George Soros" zu sein, der als "Einflüsterer" "die Politik nach seinen Interessen" steuere.
Als profil den SPÖ-Wahlkampfleiter und Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler vor drei Wochen erstmals zur umstrittenen Facebook-Seite befragte, stritt dieser jede Verbindung kategorisch ab. "Wir weisen jeglichen Zusammenhang mit dieser Site auf das Schärfste zurück."
www.profil.at/oesterreich/wahrheit-kurz-spoe-8342070
Die Presse  - 29. September 2017 15:25 Uhr
FPÖ: "Kern bestellt bereits neue EU-Sanktionen"
SPÖ-Kanzler Kern beobachtet in der EU Sorge vor einer möglichen Regierungsbeteiligung der FPÖ. Diese spricht von "sozialistischer Angstmache".
diepresse.com/FPOe_Kern-bestellt-bereits-neue-EUSanktionen
ONLINE NETZWERK oe24  - 27. September 2017 23:41 Uhr
"Bild" lacht über Prinzösin Kern
Bekanntlich hatte ÖSTERREICH ein Geheimpapier veröffentlicht, in dem Kern als „ungemein eitle Prinzessin mit Glaskinn“ beschrieben wird. Der Kanzler rief daraufhin einen Interviewboykott aus und sperrte Inserate. Nun macht sich sogar die deutsche Bild über Kern lustig und bringt ihn als „Verlierer“, der „kritischen Journalismus bestrafe“. Kern sei eine „Prinz-ösi-n auf der Erbse“ und ein „Alpen-Pfau“.
www.oe24.at/oesterreich/politik/Bild-lacht-ueber-Prinzoesin-Kern
KRONEN ZEITUNG  - 26. September 2017 13:09 Uhr
Auch Kanzler-Sohn attackiert jetzt „Österreich“
Jetzt hat sich auch der Sohn des Bundeskanzlers zu Wort gemeldet. Auf Facebook lässt Niko Kern ausrichten: "Es reicht, liebe Raubritterjournaille!"
www.krone.at/590584  
derSTANDARD.at  - 26. September 2017 12:48 Uhr
Kerns "Österreich"-Boykott hat kaum Schlagkraft
Kanzler sieht von Boulevardblatt Grenze überschritten,
Herausgeber Fellner kontert: Kern reagiere wie eine "Super-Mimose".
derstandard.at/Oesterreich-Boykott-Kern-will-Nachteile-in-Kauf-nehmen 
NEWS NETWORLD - 26. September 2017
Kern verhängt über "Österreich" Inserate-Boykott
Kanzler Christian Kern stoppt die Wahlkampf-Aktivitäten der SPÖ
in der Tageszeitung "Österreich". Und bleibt dabei.
www.news.at/a/mache-kern-oesterreich-inserate-boykott
derSTANDARD.at  - 21. September 2017 16:44 Uhr
Jedes Schriftl a Giftl: Wie Kern zur Prinzessin wurde
Die an Tal Silberstein adressierte Mail, in der das "Glaskinn" von Christian Kern angesprochen wurde, ist nicht die einzige seltsame Enthüllung.
derstandard.at/Jedes-Schriftl-a-Giftl-Wie-Kern-zur-Prinzessin-wurde   
Die Presse  - 21. September 2017 11:28 Uhr
SPÖ-Papier: Kern „ungemein eitel“ und „eine Prinzessin“
Kern wird als unerfahren, nicht belastbar („fit, aber eine schwache Grundkonstitution“), „unsicher“ und „ungemein eitel“ dargestellt - er sei wie „eine Prinzessin“. Der Kanzler habe „ein äußerst schwaches Nervenkostüm und ein Glaskinn“. Er halte „Kritik nicht aus und reagiert nervös, um nicht zu sagen panisch“, meint zumindest der Insider.
diepresse.com/SPOePapier_Kern-ungemein-eitel-und-eine-Prinzessin 
ONLINE NETZWERK oe24  - 21. September 2017 10:03 Uhr
Geheim-Akte: "Kern ist eine eitle Prinzessin"
Ex-Berater Tal Silberstein hatte sich im Februar von einem ehemaligen
SP-Mitarbeiter eine Analyse der Kampagnenfähigkeit der Partei schicken lassen
– mit einem für Kern ausgesprochen unangenehmen „Psychogramm“: Eine „wesentliche Schwachstelle“ der SPÖ sei „leider Gottes der Kanzler himself“.
www.oe24.at/Geheim-Akte-Kern-ist-eine-eitle-Prinzessin
Die Presse  - 19. September 2017 06:03 Uhr
Kern und Strolz im TV-Duell überraschend untergriffig
Ein überraschend untergriffiges, teils fast schon gehässiges TV-Duell
haben sich Montagabend auf Puls 4 SPÖ-Chef Christian Kern und
Neos-Obmann Matthias Strolz geliefert.
diepresse.com/Kern-und-Strolz-im-TVDuell-ueberraschend-untergriffig  
derSTANDARD.at  - 07. September 2017 21:39 Uhr
Kanzler Kern beim SPÖ-Wahlkampfauftakt:
"Es geht ums Ganze"
Beim Wahlkampfauftakt in Graz fuhr Christian Kern harte Geschütze gegen ÖVP und FPÖ auf. Und er bekräftigte den Anspruch, Nummer eins zu werden.
derstandard.at/Kanzler-Kern-beim-SPOe-Wahlkampfauftakt-Es-geht-ums-Ganze    
ÖSTERREICH  - 19. August 2017 19:05 Uhr
Krüppellied-Poster wird Silberstein-Nachfolger
SPÖ-Mitarbeiter Paul Pöchhacker, der laut Parteichef Kern nun die Silberstein-Agenden übernehmen soll, hat nämlich im Präsidenten-Wahlkampf als Berater von Rudolf Hundstorfer für einen Skandal gesorgt. Pöchhacker hatte im Frühjahr auf Twitter Helmut Qualtingers "Krüppellied" gepostet und es ausdrücklich dem behinderten FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer gewidmet. Ein Sturm der Entrüstung war damals die Folge.
www.ots.at/oesterreich-krueppellied-poster-wird-silberstein-nachfolger      
KURIER.at  - 19. August 2017 08:01 Uhr
SPÖ fordert von ÖVP "Dirty Campaigning"-Stopp
Niedermühlbichler wirft Konkurrenz "dauernde Untergriffe und
Anschüttungen gegen Christian Kern, seine Familie und die SPÖ".
kurier.at/politik/inland/spoe-fordert-von-oevp-dirty-campaigning-stopp     
KRONEN ZEITUNG  - 18. August 2017 16:14 Uhr
Kanzler-Offensive: Kein „Dirty Campaigning“ mehr
Kanzler Christian Kern sucht - nach dem missglückten Wahlkampfstart und der Affäre rund um seinen entlassenen Berater Tal Silberstein - sein Heil in der Flucht nach vorn. Die SPÖ werde keine Spenden über 20.000 Euro mehr annehmen, sagte er am Freitag. Generell fordert Kern strengere Regeln für Wahlkampfspenden.
www.krone.at/584145      
derSTANDARD.at  - 14. August 2017 11:32 Uhr
Nach Festnahme: SPÖ entlässt Wahlkampfberater Silberstein
Die SPÖ stellt "mit sofortiger Wirkung" die Zusammenarbeit mit dem israelischen Berater Tal Silberstein ein, verlautbarte SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter Georg Niedermühlbichler am Montagvormittag und begründete dies mit "heute aus Israel bekanntgewordenen rechtlichen Vorwürfen".
derstandard.at/SPOe-schmeisst-Silberstein-aus-Wahlkampfteam  
Facebook-Seite "Wir für Sebastian Kurz"
Fake-Fan-Seite "Wir für Kurz" - Quelle: ONLINE NETZWERK oe24
Es kann im Wahlkampf zweckmäßig sein, dem Gegner Schmutzkübel-Kampagnen in die Schuhe zu schieben. Genau dafür richtete Silbersteins Spezialeinheit eine weitere Facebook-Seite namens "Wir für Sebastian Kurz" ein. Diese wirkt auf den ersten Blick sogar wie eine offizielle Seite der ÖVP – und auf den zweiten immer noch wie eine von Sebastian-Kurz-Hardcore-Fans.
Dass eine falsche Fan-Seite für Negativ-Kampagnen verwendet werden kann, zeigte sich bereits kurz nach dem Start von "Wir für Sebastian Kurz". Mitte Juli wurde auf der Seite eine Umfrage darüber initiiert, ob der Brenner wegen der Flüchtlinge geschlossen werden solle. Die schräge Fragestellung: "Zigtausende Migranten warten in Italien darauf, nach Mitteleuropa weiterzukommen. NGOs drohen, die Menschen nach Österreich zu bringen. Soll Österreich sich das gefallen lassen?" Die ÖVP sah sich daraufhin mit schweren Vorwürfen konfrontiert und beantragte – vergeblich – die Löschung der Facebook-Seite. Generalsekretärin Elisabeth Köstinger warf der SPÖ in der Folge vor, heimlicher Betreiber von "Wir für Sebastian Kurz" zu sein. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler reagierte erbost: "Dort wird scharf gegen unseren Spitzenkandidaten Christian Kern geschossen. Die Höhe ist, dass die ÖVP dann auch noch die Chuzpe hat, uns für diese Sites verantwortlich zu machen. Das ist Dirty Campaigning, wie es im Lehrbuch steht."
www.profil.at/oesterreich/wahrheit-kurz-spoe-8342070
VIENNA.at  - 20. Juli 2017 20:10 Uhr
“Wir für Kurz”: ÖVP beantragt
Löschung von Kurz-Fanseite auf Facebook
Sebastian Kurz und die ÖVP haben derzeit mit der Fanseite “Wir für Kurz” auf Facebook zu kämpfen. Nun wurde bei Facebook die Löschung dieser Seite beantragt.
www.vienna.at/oevp-beantragt-loeschung-von-kurz-fanseite-auf-facebook     
ONLINE NETZWERK oe24  - 20. Juli 2017 20:10 Uhr
ÖVP erhebt schwere Vorwürfe:
Dirty Campaigning gegen Kurz
Es werde bewusst mit verfälschenden Statements und Postings gearbeitet. Auch die Corporate Identity der Neuen Volkspartei werde missbräuchlich verwendet.
"Dieser Stil der untergriffigen Wahlkampfführung, möglicherweise durch politische Mitbewerber, wird von uns scharf verurteilt und ist sofort zu stoppen.“
www.oe24.at/OeVP-erhebt-schwere-Vorwuerfe-Dirty-Campaigning-gegen-Kurz   
KRONEN ZEITUNG  - 08. Jänner 2017 19:08 Uhr
Schmutzkübel-Streit in rot-schwarzer Koalition
Noch während sich SPÖ und ÖVP auf die Weichenstellung für die Zukunft der Regierung vorbereiten, ist die Stimmung in der Koalition wieder einmal im Keller.
Die Schwarzen werfen den Roten vor, es auf eine Schmutzkübel-Kampagne
gegen Sebastian Kurz, Außenminister und vermutlich nächster ÖVP-Chef,
abgesehen zu haben. Bundeskanzler Christian Kern hat mit Tal Silberstein einen prominenten Kampagnen-Guru engagiert. Jetzt soll er im Privatleben von
Sebastian Kurz herumschnüffeln. Das Kanzleramt dementiert.
Fakt ist aber natürlich, dass der politische Gegner beobachtet wird.
www.krone.at/547668       
Vereinigung der Parlamentsredakteurinnen und -redakteure  - 30. August 2016
Regierung schränkt Freiheit der Medien ein:
Journalisten-Vertreter protestieren geschlossen
gegen Abschaffung des Pressefoyers
Wien (OTS) - Die heutige Ankündigung von Bundeskanzler Christian Kern,
das traditionelle Pressefoyer nach dem Ministerrat abzuschaffen,
stößt auf massive Kritik bei den heimischen Journalisten.
Die Journalistengewerkschaft GPA-djp, der ORF-Redakteursrat, der Österreichische Journalisten Club (ÖJC), der Presseclub Concordia und die Vereinigung der Parlamentsredakteure bedauern, dass dieser traditionelle Dialog zwischen Regierungsspitze und Medien nach 45 Jahren gestrichen wird. Es kann nicht im Sinne politischer Transparenz sein, wenn den Medien eine Möglichkeit genommen wird, Kanzler und Vizekanzler persönlich zu ihrer Verantwortung bei wesentlichen Themen zu befragen. Die Journalisten-Vertretungen werden genau beobachten, wie die die von Bundeskanzler Kern angekündigte Informations-Offensive der Regierungspolitik konkret aussieht, beziehungsweise wie sehr es durch die Abschaffung des Pressefoyers zu einer Einschränkung der Medienfreiheit für traditionelle Medien kommen wird.
www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160830_OTS0130/journalisten-vertreter-protestieren-geschlossen-gegen-abschaffung-des-pressefoyers        
Zur Person "Tal Silberstein"
"In Wahlkämpfen gibt es es keine Demokratie!"
Polit-Berater Tal Silberstein - Quelle: KRONEN ZEITUNG © Sutu Cristian
Polit-Berater Tal Silberstein - Quelle: KRONEN ZEITUNG © Sutu Cristian
Tal Silberstein (* 13. Oktober 1969) ist ein israelischer Politikberater und Unternehmer sowie einer der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens GCS-Israel.
Das Unternehmen wurde am 21. Februar 2017 aufgelöst.
Im US-amerikanischen Dokumentarfilm "Our Brand Is Crisis" (2005) erläuterte Silberstein die Methodik von Negativkampagnen am Beispiel des bolivianischen Wahlkampf im Jahr 2002, wo er als Berater den Kandidaten und damaligen Präsidenten Gonzalo Sánchez de Lozada unterstützte:
„In Krisenzeiten wie diesen suchen Menschen nach Hoffnung. Viele von ihnen – mit Ausnahme Ihrer Anhänger – wenden sich dem neuen Kandidaten zu. Wir können dieses Gefühl nicht so stehen lassen. Wir müssen die Dynamik ändern. Wir müssen Negativkampagnen gegen ihn starten. Wir müssen ihn von einem sauberen in einen schmutzigen Kandidaten verwandeln. Das ist unsere Aufgabe. Ich hatte eine Diskussion mit Sánchez zu diesem Thema – sehr persönlich. Er hat einige Dinge über ihn. Er wird das außerhalb der Parteien machen. Ich habe ihm gesagt: Alles, was du tust, darf in keiner Weise mit uns in Verbindung gebracht werden.“
- Tal Silberstein, 2005 -
Silberstein hat unter anderem die früheren Ministerpräsidenten von Israel Ehud Barak, Ehud Olmert und andere sowie Julia Timoschenko, Ex-Regierungschefin der Ukraine, beraten. Er war auch langjähriger Berater des rumänischen Ex-Regierungschefs Călin Popescu-Tăriceanu, des früheren rumänischen Staatschefs Traian Basescu während dessen Amtszeit als Oberbürgermeister von Bukarest, des Premierministers Adrian Năstase sowie für den Ex-Premier Victor Ponta. In den Wahlkämpfen der SPÖ ab 2001 war er Berater für Michael Häupl, Alfred Gusenbauer, Werner Faymann und Christian Kern, bis diese Zusammenarbeit am 14. August 2017 beendet wurde, wenige Stunden nachdem Silberstein wegen des länger bestehenden Verdachts auf Geldwäsche und Betrug in Israel vorübergehend verhaftet worden war.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tal_Silberstein    
Das Wetter in Wien
 
 

 
 
 
 
 
  Nachrichtenübersicht
    Polit.Tagesgeschehen
    Nachrichten Wien 2017
    Nachrichten Wien 2016
    Migrationspolitik
  Aktuelle Fahndungen
  Silberstein-Affäre 2017
  Die politische Karikatur
  Snorres Welt - Cartoons
  Politsager
  Nachrichten Europa
  Nachrichten EU
  Europapolitik
  Wirtschaftsnachrichten
  Flüchtlingskrise 2015
  Demografie Wien
  Nachrichten 2. Bezirk
    Jänner - Juni 2017
    Jänner - Dez. 2016
    Umbau Praterstraße
  Polizeidienststellen
    EMPACT
  Kriminalstatistik 2016
  Kriminalstatistik 2015
    Konfliktregelung
Bewährungshilfe
Soziale Arbeit
    Daten und Struktur
    Pfarre St. Nepomuk
Ärzte in Leopoldstadt
Nachtdienst-Apotheken
  Bildergalerien
    Wien Aussichten
    Schnappschüsse
    Bilder Leopoldstadt
300dpi Download
 
 
 
 
U-Bahnnetz Wien - Schnellverbindungen Wien  
 
Ärzte in Wien Leopoldstadt / 1020 / 2. Bezirk  
 
Dienstbereite Apotheken in Wien  
 
 
 
 
 
BMI-Sicherheits-App
Bundesministerium für Inneres
Polizei.AT ist die offizielle Polizei-App Österreichs. Neben brandaktuellen Nachrichten, Präventionstipps und Fahndungsausschreibungen bietet die App hilfreiche Informationen aus dem Bereich der Polizei.
 
Die App ist mit allen gängigen Betriebssystemen (ios, android und windows) kompatibel und steht in den App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung.
QR-Code für alle Betriebssysteme
 
 
Polizeidienststellen
Leopoldstadt
Für Notrufe gilt österreichweit die Telefonnummer 133 oder die europaweit einheitliche Notrufnummer 112.
Polizeiinspektion:
Seitenhafenstraße AGM
Tempelgasse 5a
Leopoldsgasse 18
Lassallestraße
Ausstellungsstraße 44
Die Polizeiinspektionen sind die Grundlage für die Vollziehung des Exekutivdienstes und das wesentlichste Organisationselement des Wachkörpers Bundespolizei. Sie fungieren als Bindeglieder zur Bevölkerung und den lokalen Behörden, Dienststellen und sonstigen Institutionen.
 
Strompolizei
Fachinspektion Handelskai
Wien ist Grenzkontrollstelle für die Großschifffahrt.
Sämtliche Passagiere und Besatzungsmitglieder werden im grenzüberschreitenden Verkehr überprüft.
Einsatzeinheiten (EE)
Den Beamten von Einsatzeinheiten (kurz EE) obliegen alle Amtshandlungen mit höherem Gefährdungsgrad und Spezialeinsätze soweit dies nicht in den Zuständigkeitsbereich des Einsatzkommandos COBRA fällt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Unabhängig von der Abgasmessung ist die Wichtigkeit der jährlichen Wartung, bei dieser werden durch Schmutz verlegte Abgaswege gereinigt und Sicherheitsventile überprüft!
 Eine Wartung, die gem. ÖVGW-Richtlinie G 81 durchgeführt wird, dauert je nach Verschmutzungsgrad mindestens eine Stunde.
HOTLINE
Tel: 0664/308 66 46
Notdienst rund um die Uhr
auch an Feiertagen und Wochenenden!
Service für Durchlauferhitzer, Gasheizöfen und Konvektoren. Thermenreparaturen bei allen gängigen Marken. Wir sind ein kleines Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Gasgerätetechnik. Vom einfachen Service bis zum kompliziertesten elektronischen Problem sind Sie bei uns in den besten Händen.
gasthermenservice schiefer KG
Margaretenstrasse 142, 1050 Wien
Tel: 0664/308 66 46
Thermenreparaturen bei allen in Wien gängigen Marken.
 Ein Termin für die Begutachtung und Erstellung eines Kostenvoranschlags für eine etwaige Reparatur ist kostenlos.
gasthermenservice.at
 
 
Online Apotheke
Barmherzigen Brüder
Qualität bei Arzneimitteln
seit 250 Jahren
Ab sofort können Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika sowie alternativmedizinische Produkte über den Online-Apotheken-Shop der Apotheke Linz bestellt werden.
Mit der bequemen Suchfunktion auf der Internetseite können Sie rasch interessante Produkte oder Themen finden. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich telefonisch per
Hotline 0732 774 190
ausführlich, kostenlos und kompetent beraten zu lassen.
Die Online Apotheke der Barmherzigen Brüder bietet Ihnen eine große Auswahl an Arzneimitteln, Medizinprodukten, Nahrungsergänzungsmitten, alternativmedizinischen Produkten sowie Kosmetika, die Sie schnell, komfortabel und günstig 24 Stunden täglich zu sich nach Hause bestellen können.
apotheke
barmherzige-brueder.at
 
 
 
 
 
© design by gaube 2016
design by gaube